• Eine nachhaltige Beziehung für ein gutes Gefühl

    Bio und Fair sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Beide ergänzen sich durch ihre jeweils spezifischen Stärken, um das gemeinsame Ziel zu erreichen: Eine nachhaltige Wirtschaft und eine bessere Zukunft für alle.

  • Den Schutz der Umwelt mitbedenken

    Die Hälfte aller fair gehandelten Lebensmittel stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Für alle Produkte gelten ökologische Mindeststandards. Das kommt Mensch und Natur zugute.

  • Die Zukunft ist fairhandelbar!

    Fairer Handel ist mehr als nur ein fairer Preis. Durch langfristige Handelsbeziehungen, Beratung und Förderung sozialer Projekte bietet er Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika eine sichere Zukunftsperspektive.

  • Mehr Lebensqualität!

    Fairer Handel bietet Ihnen den Genuss hochwertiger Zutaten verbunden mit dem guten Gefühl, die Welt ein wenig fairer zu machen. Immer mehr Geschäfte bieten fair gehandelte Produkte an. Oft reicht sogar nur ein Mausklick.

  • Den Fairen Handel kennenlernen

    Mit 100.000 ehrenamtlich Aktiven ist der Faire Handel die größte entwicklungspolitische Bewegung in Deutschland. Dahinter stecken viel Erfahrung, Know-How und politische Arbeit zur Handels- und Entwicklungspolitik.

WER BIO MAG WIRD FAIRES LIEBEN

Sie sind Genussmensch – achten auf BIO-Qualität? Die Herkunft Ihrer Lebensmittel ist Ihnen wichtig?
Ihnen kommen nur unbelastete Produkte auf den Teller? Dann sind auch Sie bereit, sich zu fairlieben!
Bei Fairem Handel kann man sicher sein, dass Importgüter wie Tee, Kaffee oder Schokolade sozial gerecht produziert werden. Menschenwürdige Arbeitsbedingungen und gerechte Bezahlung stehen im Fairen Handel an erster Stelle. Wie innig die Beziehung zwischen bio und fair ist, warum beide oft untrennbar miteinander verbunden sind, sich aber in jedem Fall liebevoll ergänzen und welche Leidenschaft beide Ansätze teilen erfahren Sie auf dieser Seite.